Menu

EMA 46

***************************************************************************
*                                                                         *
*          ELEKTRONISCHE MITTEILUNGEN ZUR ASTRONOMIEGESCHICHTE            *
*                                                                         *
*          Herausgegeben vom Arbeitskreis Astronomiegeschichte            *
*                  in der Astronomischen Gesellschaft                     *
*                                                                         *
*                        Nr. 46,  6. Januar 2000                          *
*                                                                         *
*           Redaktion: Wolfgang R. Dick <wdi@potsdam.ifag.de>             *
*                                                                         *
***************************************************************************

Inhalt
------

1. Klaus Staubermann: Vorschlag fuer Beobachtungen mit einem
                      Zoellner-Photometer

2. Ausstellungen und Museen

3. Symposium Announcement: Astronomy of Ancient Civilizations

4. Tagungen 2000/2001

5. Neue Buecher

Danksagung

Impressum

...........................................................................
Item 1                                           EMA Nr. 46, 6. Januar 2000
...........................................................................

Vorschlag fuer Beobachtungen mit einem Zoellner-Photometer
----------------------------------------------------------

Von Klaus Staubermann, Cambridge, MA

(Aus: Electronic Newsletter for the History of Astronomy, No. 39, Dec. 21,
1999, Item 2; Uebersetzung des Verfassers. Leicht gekuerzt auch in
"Mitteilungen zur Astronomiegeschichte" Nr. 15, Dez. 1999, S. 5.)


In den vergangenen vier Jahren habe ich ein Zoellner-Photometer
rekonstruiert und mit diesem Instrument beobachtet. Das
Originalinstrument, ein Polarisationsphotometer, basierte auf dem
Vergleich von zwei Lichtquellen. 1858 von Karl Friedrich Zoellner
entworfen, wurde das Photometer zu einem der erfolgreichsten Instrumente
in der deutschen Astrophysik im 19. Jahrhundert. Die Rekonstruktion des
Photometers und das Nachvollziehen der Beobachtungen war notwendig, um
Zoellners praktische Arbeit, aber auch den Erfolg des Instruments zu
verstehen. Das Projekt wurde im vergangenen Jahr abgeschlossen und das
Instrument befindet sich jetzt in einer Ausstellung am Dibner Institute
(MIT) in den USA.

Auf dem diesjaehrigen Workshop zur Geschichte der Astrophysik in Tihany,
Ungarn, wurde die Idee diskutiert, das rekonstruierte Photometer fuer
weitere Beobachtungen zu nutzen. Dies ist als Versuch gedacht, den
bestehenden photometrischen Katalog Zoellners von 1861 zu analysieren, zu
reduzieren und zu ergaenzen. Ein solches Projekt wuerde dazu beitragen, die
historischen Messungen zu homogenisieren und fuer aktuelle astronomische
Forschung - wie z.B. langperiodische Bedeckungsveraenderliche - nutzbar zu
machen.

Ein Projekt dieser Art koennte entweder von einem erfahrenen Amateur
durchgefuehrt werden oder eine Diplomarbeit (oder Promotion) in Astronomie
darstellen. Ich bin bereit, das rekonstruierte Photometer fuer eine solche
Arbeit zur Verfuegung zu stellen - vermutlich fuer ein Dauer von ein bis
drei Jahren. Ich bin auch bereit, alle Fragen bezueglich des Instruments
zu beantworten, und Chris Sterken vom Astronomischen Institut der
Universitaet Bruessel bietet an, dies fuer Fragen bezueglich des
photometrischen Kataloges zu tun. Weitere Informationen finden sich auch
in dem bald erscheinenden Werk C. Sterken, K. Staubermann (Hrsg.): Karl
Friedrich Zoellner and the Origins of Astrophotometry, Brussels 1999 oder
2000.


Anschrift des Autors: Klaus Staubermann, Dibner Institute, MIT E56-100,
38 Memorial Drive, Cambridge, MA 02139, USA, Tel. +1-617-258-0507,
Fax +1-617-258-7483, e-mail: kstaubermann@dibinst.mit.edu,
URL: http://www2.crosswinds.net/~kstauber/

...........................................................................
Item 2                                           EMA Nr. 46, 6. Januar 2000
...........................................................................

Ausstellungen und Museen
------------------------

(Aus: "Mitteilungen zur Astronomiegeschichte" Nr. 15, Dez. 1999, S. 1;
leicht geaendert und WWW-Adressen ergaenzt.)


Der "Codex Leicester", ein 72 Seiten umfassendes Skizzenbuch von Leonardo
da Vinci, das auch astronomische Themen enthaelt, wird noch bis zum 9.
Januar 2000 im Haus der Kunst in Muenchen gezeigt. Danach kann das
Manuskript aus dem Besitz von Bill Gates vom 30. Januar bis 12. Maerz 2000
im Martin-Gropius-Bau in Berlin besichtigt werden. Dem Codex
gegenuebergestellt ist ein Zyklus von Handzeichnungen von Joseph Beuys.
Dazu erschienen zwei Kataloge.

Die Ausstellung "Uhren und wissenschaftliche Instrumente der Familie
Hager" in Wolfenbuettel (siehe EMA 45, 3. Okt. 1999, Item 2) ist bis 27.
Februar 2000 zu sehen.
Herzog August Bibliothek, Lessingplatz 1, D-38304 Wolfenbuettel,
Tel. 05331-808-0
Oeffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr
Katalog: Siehe Item 5, "Neue Buecher".

The exhibition "Time, weight and measure" is shown from 30 October 1999
until 27 February 2000 in Stockholm, Sweden. It displays a little more
than 100 objects dating from the 16th century and after from the
instrument and book collections of the Observatory Museum. Some issues
addressed are: measure of time, different clocks, almanacs, navigation,
different weights, scales, the metre and kilo. There is a published
catalogue in Swedish, and a series of lectures.
Observatoriemuseet, Drottninggatan 120, 113 60 Stockholm, Sweden,
tel/fax 46 8 31 58 10, e-mail observatoriemuseet@swipnet.se

Vom 12. Dezember 1999 bis 19. Maerz 2000 zeigen die Staatlichen Museen
Kassel eine grosse Ausstellung zur Kulturgeschichte der Zeitvorstellungen
im europaeischen Raum. Unter dem Titel "Geburt der Zeit" praesentiert sie
Uhren, Gemaelde, Objekte fuerstlicher Kunstkammern, Ikonen der orthodoxen
Kirchen, wissenschaftliche Instrumente, Kalender und Gegenstaende des
taeglichen Umgangs mit Zeit, darunter wertvolle astronomiehistorische
Objekte, aus den Sammlungen der Staatlichen Museen Kassel, der
Tretjakow-Galerie Moskau und des Staatlichen Historischen Museums Moskau
sowie weiterer deutscher und europaeischer Museen. Der reich bebilderte
Katalog im Umfang von 582 Seiten kostet in der Ausstellung 40 DM.
Museum Fridericianum, Friedrichsplatz 18, Kassel
Oeffnungszeiten: Di-So 10-17 Uhr
Informationen: Dr. Sven Lueken/Dr. Micha Roehring, Staatliche Museen
Kassel, Schloss Wilhelmshoehe, D-34131 Kassel, Tel. 0561-9377-7,
Fax 9377-666
URL: http://www.uni-kassel.de/museum/gdz/gdzindex.html

Das Museum fuer Astronomie und Technikgeschichte in Kassel zeigt
noch mindestens bis Mitte Maerz 2000 die kleine Ausstellung "Goethe, der
Naturforscher", in der auch auf Goethes Beziehung zur Astronomie
eingegangen wird. (Vgl. EMA 38, 17. Maerz 1999, Item 5)
Staatliche Museen Kassel, Orangerie, Karlsaue 20 c,
D-34121 Kassel, Tel.: 0561-71543

Die Stadtgemeinde Peuerbach in Oberoesterreich, Geburtsort des Astronomen
Georg von Peuerbach, zeigt vom 27. April bis 2. November 2000 im Schloss
Peuerbach die Ausstellung "Hoehepunkte mittelalterlicher Astronomie -
Georg von Peuerbach und die Folgen", gestaltet von Dr. Friedrich Samhaber.
Praesentiert werden astronomische Instrumente, Handschriften und Drucke
des Astronomen, seiner Vorlaeufer, Zeitgenossen und Schueler aus
oesterreichischen und anderen europaeischen Sammlungen. Die Ausstellung
soll durch ein Begleitbuch und einen separaten Katalogband ergaenzt und
erlaeutert werden.
Oeffnungszeiten: Di-So 9-12, 14-18 Uhr
Information: Stadtamt Peuerbach, Amtsleiter Ertl, Rathausplatz 1, A-4722
Peuerbach, Tel. +43-7276-2255, oder Schloss Peuerbach, Tel. +43-7276-2014

"Sieben Huegel - Bilder und Zeichen des 21. Jahrhunderts" ist der Titel
einer umfangreichen Ausstellung vom 4. Mai bis 29. Oktober 2000 in Berlin,
die "eine neue Aesthetik fuer die haeufig abstrakten und sinnenfernen
Gegenstaende der heutigen Technik und Naturwissenschaften erproben" soll.
Sie wird neben Praesentationen zur modernen Astronomie und anderer Gebiete
der Wissenschaft und Technik auch einige astronomiehistorische Exponate
zeigen. 
Martin-Gropius-Bau, Niederkirchner Str. 7, D-10963 Berlin
Oeffnungszeiten: Di-So 10-20 Uhr, Sa 10-22 Uhr
Ausstellungsbuero: Berliner Festspiele GmbH, Budapester Str. 50,
D-10787 Berlin, Tel. +49 30 254 89-0, Fax +49 30 254 89-111,
e-mail post@sieben.berlinerfestspiele.de
URL: http://www.berlinerfestspiele.de/berlinzweitausend/10.html

Am 10. August 1999 wurde in Weil der Stadt das neugestaltete Kepler-Museum
wiedereroeffnet. Das Haus wurde renoviert, die Ausstellung umgestaltet,
erweitert und zusaetzlich in Englisch beschriftet. In den chronologisch
angeordneten Ausstellungsbereichen koennen etliche neue Exponate besichtigt
werden, darunter eine Computersimulation der Astronomie Keplers und eine
musikalische Interpretation der "Harmonice Mundi". Zur Finanzierung des
Umbaus und der neuen Exponate wurde ein Kredit aufgenommen, fuer dessen
Abloesung noch Spenden willkommen sind.
Oeffnungszeiten: Di-Fr 10-12, 14-16, Sa 11-12, 14-16, So 11-12, 14-17 Uhr
Anschrift: Keplergasse 1, D-71263 Weil der Stadt
Auskuenfte beim Buergermeisteramt, Tel. 07033/521-131

...........................................................................
Item 3                                           EMA Nr. 46, 6. Januar 2000
...........................................................................

Symposium Announcement: Astronomy of Ancient Civilizations
----------------------------------------------------------

(Aus: Electronic Newsletter for the History of Astronomy, No. 39, Dec. 21,
1999, Item 5)


JENAM-2000, the 9th Meeting of the European Astronomical Society (EAS) will
be held from 29 May to 3 June 2000 in Moscow, Russia, jointly with the 5th
Conference of the Euro-Asian Astronomical Society (EAAS). The conference
will cover the basic fields of astronomy and astrophysics and is open to
all astronomers who would like to interact and exchange their scientific
expertise with their European colleagues.

Invited reviews of outstanding problems of modern astronomy are expected
to be given at plenary sessions. Parallel sessions covering wide fields
of astronomy will also be organizes during the Conference. In addition,
poster sessions are expected to play an important role in this Conference,
addressing recent results, which, in general, cannot be included in the
detailed plan of the scheduled sessions. Joint discussions, two
colloquia and several associated symposia are also planned.


Associated Symposium: Astronomy of ancient civilizations

The symposium "Astronomy of ancient civilizations" associated to JENAM-2000
will be held on May 24-29, 2000 in Moscow. The basic topics of the
symposium will comprise a range of problems of archaeoastronomy,
ethnoastronomy as well as other diversified fields of research relevant to
the concept of astronomy in the context of the history of the culture of
ancient civilizations.

In addition investigations dealing with the problems of existence, survival
and the world outlook of ancient societies will be treated.

As a final panel discussion "Problems of ancient astronomy" will be
anticipated.

The main themes and sessions to be considered are:

1. Astronomical research of the oldest civilizations
2. Sun and ancient civilizations
3. Oldest observations of luminaries during the Stone Age
4. Astronomy of ancient societies of the Eurasian Steppe-Forest area
5. Astronomy of Ancient China
6. Astronomy of Ancient Mesopotamia and Egypt
7. Astronomy of Ancient Greece
8. Astronomy of Mesoamerica
9. History of astronomy

contact address: E.N.Kaurov, e-mail kaurov@sai.msu.ru


More information:  http://www.sai.msu.su/jenam/



P R E-R E G I S T R A T I O N  F O R M

       Submit this form by normal post or fax to:
       JENAM-2000, Sternberg Astronomical Institute,
       Universitetskij pr. 13, 119899 Moscow, Russia;
       tel/fax: +7(095)9328844
       Deadline for pre-registration: December 20, 1999
       Direct questions to: jenam@sai.msu.su

== You will receive a confirmation from the LOC as soon as
your registration has been processed ==

Family Name:              First name:              Initials:
Title:  Professor    Dr.  Ph.D. Student   Mr.  Mrs. Miss

Affiliation for Name Badge:

E-mail:

Phone number:         Fax number:

Institution:

Postal address:


City:             Zip Code:              Country:

Accompanying person(s):

I am interested in session on:

Will you be presenting a paper? (YES/NO) 

If YES, preliminary title:

oral               poster

Preliminary interest in the type of hotel accommodation

University Guest House  (<20 USD)
Hotel nearby (20-50 USD)
Top-class hotel

Preliminary interest to long distance excursions (YES/NO) . . . . .
If es, which excursion do you select:


Date . . . . . . . . . . Signature: . . . . . . . . . . . . . .


[Announcement provided by Izold Pustylnik, e-mail: izold@aai.ee;
edited for ENHA/EMA.]

...........................................................................
Item 4                                           EMA Nr. 46, 6. Januar 2000
...........................................................................

Tagungen 2000/2001
------------------

(Aus: "Mitteilungen zur Astronomiegeschichte" Nr. 15, Dez. 1999, S. 3;
leicht geaendert und WWW-Adressen ergaenzt.)

Ueber weitere geplante Tagungen in den Jahren 2000 und 2001 wurde in
vorangegangenen Ausgaben berichtet. Fuer eine komplette Liste aller bisher
angekuendigten Tagungen siehe:

http://www.astro.uni-bonn.de/~pbrosche/hist_astr/ha_meet.html


March 3-5, 2000, Seattle, WA, USA
Prayer, Magic, and the Stars in the Ancient and Late Antique World
An interdisciplinary symposium
Contacts: Dr. Scott Noegel, Department of Near Eastern Languages and
Civilization, Box 353120, University of Washington, Seattle, WA 98195, USA,
Office: 206-543-3606, Dept: 206-543-6033, Fax: 206-685-7936
URL: http://faculty.washington.edu/snoegel/stars.html

7.-8. April 2000, Hamburg, Deutschland
Die Popularisierung der Naturwissenschaften, internationales Symposium zum
40jaehrigen Bestehen des Instituts fuer Geschichte der Naturwissenschaften,
Mathematik und Technik, auch mit astronomiehistorischen Vortraegen.
Informationen: Gudrun Wolfschmidt, e-mail wolfschmidt@math.uni-hamburg.de

1.-4. Juni 2000, Bielefeld, Deutschland
Jahrestagung des Arbeitskreises Sonnenuhren der Deutschen Gesellschaft fuer
Chronologie
Fachvortraege, Museumsbesuch und Exkursion zu Sonnenuhren zwischen
Teutoburger Wald und Weser.
Organisation: Klaus Eichholz, Zum Ruhrblick 5, D-44797 Bochum,
Tel. (0234) 793500, Fax 793554, e-mail Keichholz@t-online.de

October 13-15, 2000, Flagstaff, AZ, USA
Meeting of the Antique Telescope Society
Contacts: John W. Briggs, Apache Point Observatory, Sunspot, NM 88349, USA,
tel. 505-437-6822, fax 505-434-5555, e-mail jwb@hale.yerkes.uchicago.edu

December 14-16, 2000, Berlin, Germany
Symposium on The Foundations of Quantum Physics before 1935
Contacts: Dr. Dieter Hoffmann, Max-Planck-Institut fuer
Wissenschaftsgeschichte, Wilhelmstr. 44, D-10117 Berlin,
e-mail dh@mpiwg-berlin.mpg.de

February 19-23, 2001, Tenerife, Spain
Symposium Galileo 2001
Main themes: Galileo's Science, Galileo and the Church, The
Century of Galileo
Contacts: Orotava Canary Foundation for the History of Science,
Central Office of the Foundation, C/ Calvario 17, 38300 La Orotava, Spain,
Tel. 922 32 27 61, e-mail s_orotava@redestb.es
URL: http://www.iac.es/project/galileo/galileo.html

...........................................................................
Item 5                                           EMA Nr. 46, 6. Januar 2000
...........................................................................

Neue Buecher
-----------

(Aus: "Mitteilungen zur Astronomiegeschichte" Nr. 15, Dez. 1999, S. 6;
leicht geaendert und ergaenzt.)


Ergaenzung zu EMA 45, 3. Oktober 1999, Item 6, "Neue Buecher":
Der 'Katalog der ortsfesten Sonnenuhren in Oesterreich', 2. Aufl.,
Wien: Oesterreichischer Astronomischer Verein, 1993. 144 S.,
zusammengestellt von Karl Schwarzinger, ist leider vergriffen.
Eine Entscheidung ueber eine Neuauflage ist noch nicht gefallen.


25 Jahre Volkssternwarte Bonn. 100 Jahre Refraktorium. 1997 / 1999. Bonn:
Volkssternwarte Bonn, Astronomische Vereinigung e.V., 1999. 63 S., zahlr.,
teils farb. Abb., 21 x 29.5 cm, Broschur DM 10.00 + 3 DM Porto
(Schriftenreihe der Volkssternwarte Bonn ; H. 7) 
[Mit Betraegen u.a. ueber die Sternwarte der Universitaet Bonn und ihren
Refraktor, die Volkssternwarte Bonn, F.W.A. Argelander, ein Museumsprojekt
sowie Astronomie in der Steinzeit. Vertrieb: Volkssternwarte Bonn e.V.,
Geschaeftstelle, Poppelsdorfer Allee 47, 53115 Bonn, Tel. 0228-222270 (Mo
18-19 Uhr). Konto 28 68-503, Postbank Koeln (BLZ 370 100 50),Vorkasse oder
Rechnung.]

Alexander von Humboldt und Gothaer Gelehrte. Ausstellung des
URANIA Kultur- und Bildungsvereines Gotha e.V. ... im Museum fuer
Regionalgeschichte und Volkskunde, Schloss Friedenstein, Gotha, 15. April
bis 27. Juni 1999. Gotha: URANIA Kultur- und Bildungsverein Gotha e.V.,
1999. 28 S., Abb., 21 x 20 cm, Broschur DM 3.00.
[Mit Beitraegen von Peter Brosche, Oliver Schwarz, Manfred Strumpf u.a.
Vertrieb: URANIA Gotha, Mozartstr. 5, D-99867 Gotha, Tel. 03621-856420,
Fax 856421.]

Daxecker, Franz; Subaric, Lav (Hrsg.): Christoph Scheiners "Sol
ellipticus". Innsbruck: Leopold-Franzens-Universitaet, 1998. 55 S., 20
Abb., 16.5 x 23.5 cm, ISBN 3-901249-39-7, Broschur oeS 180.00 / DM 28.00
(Veroeffentlichungen der Universitaet Innsbruck ; Bd. 226)
[Deutsche Uebersetzung, mit Kommentaren und einer Einleitung zu Leben und
Werk.]

Grosser, Hartmut: Historische Gegenstaende an der Universitaets-Sternwarte
Goettingen : Ein Katalog zum 250-jaehrigen Bestehen der Sternwarte.
Herausgegeben von der Akademie der Wissenschaften zu Goettingen, Kommission
fuer historische Apparate. Goettingen, 1998. 120 + 16 Farbtafeln S., 16.5 x
24 cm, 29 s/w und 25 farbige Abb., Broschur DM 10.00 
[Beschreibung herausragender Instrumente, kein vollstaendiger Katalog; mit
Ausfuehrungen zur Geschichte der Sternwarte. Vertrieb: nach Moeglichkeit
Abholung in der Sternwarte (im Sekretariat, bei A.Wittmann, H.-H.Voigt
oder H.Grosser; Preis 10,- DM); in Ausnahmefaellen Versand gegen Vorkasse
(15,- DM in bar, Scheck oder Briefmarken) durch Prof. Dr. Hans-Heinrich
Voigt, Universitaets-Sternwarte, Geismarlandstr. 11, D-37083 Goettingen.]

Klischies, Manfred: Argelander : Der Astronom. Lilienthal: Verlag M.
Simmering, 1999. 200 S., 14.5 x 21 cm, 13 Abb., ISBN 3-927723-42-8,
Broschur DM 20.00 inkl. Versand
[Vertrieb gegen Rechnung: Dr. Manfred Klischies, Feldstr. 10,
D-25548 Kellinghusen.]

Koch, Juergen W.: Der Briefwechsel zwischen Johann Caspar
Horner und Johann Georg Repsold. Kommentierte Uebertragung der Brieftexte.
Holm: [Eigenverlag des Verfassers], 1999. 152 S., Abb., 15 x 21 cm, ISBN
3-89811-126-1, Broschur DM 19.90
[Herstellung: Libri Books on Demand. Erhaeltlich in Buchhandlungen, die
von Libri beliefert werden.]

Krafft, Fritz: "... denn Gott schafft nichts umsonst!" Das Bild der
Naturwissenschaft vom Kosmos im historischen Kontext des Spannungsfeldes
Gott - Mensch - Natur. Muenster: Lit Verlag, 1999. X, 234 S., 16 Abb., 16 x
23.5 cm, ISBN 3-8258-4219-3, Broschur DM 49.80 (Natur - Wissenschaft -
Theologie. Kontexte in Geschichte und Gegenwart ; Bd. 1)

Krafft, Fritz (Hrsg.): Vorstoss ins Unerkannte: Lexikon grosser
Naturwissenschaftler. Weinheim, New York, Chichester etc.: Wiley-VCH
Verlag, 1999. XI, 474 S., 15.5 x 23.5 cm, ISBN 3-527-29656-5,
Broschur DM 68.00 
[Basiert auf dem Lexikon "Grosse Naturwissenschaftler" (2. Aufl. 1986).]

Launert, Dieter: Nicolaus Reimers (Raimarus Ursus) : Guenstling Rantzaus -
Brahes Feind. Leben und Werk. Muenchen: Institut fuer Geschichte der
Naturwissenschaften, 1999. [XI], 378 S., ISBN 3-89241-030-5, Broschur DM
29.80 (Algorismus : Studien zur Geschichte der Mathematik und der
Naturwissenschaften ; H. 29). Zugl.: Kiel, Univ., Diss., 1997

Museum fuer Astronomie und Technikgeschichte mit Planetarium in Kassel.
Kassel, 1994. 17 S., zahlr. farb. Abb., 21 x 29.5 cm, Broschur DM 6.00
(Schriften zur Naturwissenschafts- und Technikgeschichte ; 5)
[Text: Ludolf von Mackensen. Vertrieb: Museum fuer Astronomie und
Technikgeschichte, Orangerie, Karlsaue 20c, D-34121 Kassel,
Tel. 0561-71543.]

Oestmann, Guenther: Uhren und wissenschaftliche Instrumente der Familie
Hager. Braunschweig: Staedtisches Museum Braunschweig, 1999. 253 S., ISBN
3-927288-29-2, Broschur DM 29.00.
[Ausstellungskatalog. Vertrieb: Staedtisches Museum, Am Loewenwall, D-38100
Braunschweig, oder in der Ausstellung (siehe Item 2, "Ausstellungen und
Museen).]

Schroeder, Wilfried: Das Polarlicht. Bremen-Roennebeck, 1999. 170 S.,
Broschur DM 25.00
[Geschichte der Polarlichtforschung von der Antike bis heute.]

Schroeder, Wilfried; Treder, Hans-Juergen; Wiederkehr, Karl Heinrich:
Emil Wiechert (Physiker - Geophysiker - Wissenschaftsorganisator).
Bremen-Roennebeck, 1999. 150 S., Broschur DM 30.00
[U.a. ueber die Zusammenarbeit mit A.Einstein und die Physik in Goettingen. 
Vertrieb beider Buecher: Dr.W.Schroeder, Science Edition, Hechelstr. 8,
D-28777 Bremen-Roennebeck]

Vargha, Magda: The Konkoly Observatory Chronicle. In commemoration of its
centenary. Budapest, 1999. 158 p., ill., 20.5 x 29 cm, ISBN 963-8361-47-6
(Konkoly Observatory Monographs ; No. 3).
[Contains also reprints of papers, reports, and obituaries, as well as
remembrances of staff members. More information: holl@konkoly.hu]

...........................................................................

Danksagung
----------

Neben dem Autor sei fuer Informationen gedankt: 

Franz Daxecker, Klaus Eichholz, Inga Elmqvist, Manfred Fischer, Menso
Folkerts, Michael Geffert, Juergen Hamel, Dieter Hoffmann, Manfred
Klischies, Juergen W. Koch, Fritz Krafft, Guenther Oestmann, Izold
Pustylnik, Wilfried Schroeder, Oliver Schwarz, Karl Schwarzinger, Magda
Vargha, Juergen Wirth, Axel D. Wittmann, Stadtamt Peuerbach.

...........................................................................

Impressum
---------

Elektronische Mitteilungen zur Astronomiegeschichte (EMA)

Herausgegeben vom Arbeitskreis Astronomiegeschichte in der Astronomischen
Gesellschaft

Redaktion: Dr. Wolfgang R. Dick <wdi@potsdam.ifag.de>

Alle nicht namentlich gekennzeichneten Mitteilungen sind redaktionelle
Beitraege. Aufsaetze sowie Mitteilungen fuer die Rubriken werden gern
entgegengenommen. 

Der Bezug der EMA ist kostenlos. Abonnenten und Leser werden um
gelegentliche freiwillige Spenden an den Arbeitskreis gebeten.

Die Elektronischen Mitteilungen zur Astronomiegeschichte duerfen unbegrenzt
weiterverbreitet werden, sofern dafuer keine Gebuehr erhoben wird. Ein
oeffentliches Abgebot in WWW-Servern, BBS etc. ist gestattet, sofern die
Redaktion informiert wird. Die Reproduktion von Auszuegen in elektronischen
oder Druckmedien ist nur mit Genehmigung der Redaktion gestattet.

Die Elektronischen Mitteilungen ergaenzen die gedruckten Mitteilungen zur
Astronomiegeschichte, die derzeit halbjaehrlich erscheinen:
 Preis: 1,50 DM/Ausgabe zzgl. Versandkosten 
        Ausserhalb der BRD: kostenfrei, Spenden erwuenscht
 Bezug: Einsendung von 2,50 DM (Einzelheft) oder 5,- DM (Nr. 16-17) in
        Briefmarken an die Redaktion
 Redaktion: Dr. W. R. Dick, Otterkiez 14, 
            D-14478 Potsdam, Tel.: (++331) 863199
Kostenlose Probeexemplare koennen bei der Redaktion angefordert werden.


Anschriften des Arbeitskreises Astronomiegeschichte:

URL: http://www.astro.uni-bonn.de/~pbrosche/aa/aa.html

Vorsitzender: Prof. Dr. Peter Brosche, Observatorium Hoher List der
Sternwarte der Universitaet Bonn, D-54550 Daun, Tel.: +49(0)6592 2150, 
Fax: +49(0)6592 985140

Sekretaer: Dr. Wolfgang R. Dick, Bundesamt fuer Kartographie und
Geodaesie, Aussenstelle Potsdam, Postfach 60 08 08, D-14408 Potsdam, 
Tel.: +49(0)331 316 618, E-mail: wdi@potsdam.ifag.de

Spendenkonto der Astronomischen Gesellschaft:
Konto-Nr. 333 410 41, Sparkasse Bochum (BLZ 430 500 01)
Ueberweisungen aus dem Ausland: Konto Nr. 162 40-203, Postgiroamt Hamburg, 
BLZ 200 400 20
Alle Einzahlungen bitte mit Vermerk
"Fuer Arbeitskreis Astronomiegeschichte"

***************************************************************************