Menu

EMA 44

***************************************************************************
*                                                                         *
*          ELEKTRONISCHE MITTEILUNGEN ZUR ASTRONOMIEGESCHICHTE            *
*                                                                         *
*          Herausgegeben vom Arbeitskreis Astronomiegeschichte            *
*                  in der Astronomischen Gesellschaft                     *
*                                                                         *
*                      Nr. 44,  3. September 1999                         *
*                                                                         *
*           Redaktion: Wolfgang R. Dick <wdi@potsdam.ifag.de>             *
*                                                                         *
***************************************************************************

Inhalt
------

1. Neue Buchreihe: Acta Historica Astronomiae

2. Siegfried Koge: Palitzsch-Gesellschaft e.V.

3. Wo befinden sich noch Weigelsche Himmelgloben?

4. Astronomiehistorisches Kolloquium in Goettingen - Programm

Errata

Impressum

...........................................................................
Item 1                                        EMA Nr. 44, 3. September 1999
...........................................................................

Neue Buchreihe: Acta Historica Astronomiae
------------------------------------------


1. Einleitung

Der Arbeitskreis Astronomiegeschichte in der Astronomischen Gesellschaft,
1992 gegruendet, tritt mit Tagungen, einzelnen Veroeffentlichungen in
Zeitschriften und Sammelwerken, Mitteilungsblaettern in gedruckter und
elektronischer Form sowie umfangreichen Seiten im Internet (World Wide
Web) an die Oeffentlichkeit. Seit 1998 geben Wolfgang R. Dick und Juergen
Hamel im Auftrag des Arbeitskreises auch eine Buchreihe heraus - "Acta
Historica Astronomiae" (ISSN 1422-8521). In dieser Reihe koennen Buecher
und Broschueren verschiedenster Art publiziert werden: Monographien,
Sammel- und Tagungsbaende, Editionen von Handschriften, Bibliographien und
Nachlassverzeichnisse sowie astronomiehistorische Dissertationen. Denkbar
sind auch Nachdrucke interessanter historischer Werke.

Eroeffnet wurde die Reihe mit dem ersten Band der "Beitraege zur
Astronomiegeschichte", einer Art Jahrbuch, das in zwangloser Folge, aber
moeglichst einmal im Jahr fortgesetzt werden soll. Dieses Jahrbuch kann
wissenschaftliche Aufsaetze, Uebersichtsbeitraege, Forschungs- und
Tagungsberichte sowie Rezensionen enthalten. Band 2 erscheint im September
1999, Band 3 ist fuer das Jahr 2000 geplant.

Ausfuehrliche Informationen zur Reihe (u.a. Abbildungen der Umschlaege,
Inhaltsverzeichnisse, Zusammenfassungen der meisten Beitraege in deutscher
und englischer Sprache, Bezugsmoeglichkeiten, Hinweise fuer Autoren und
Spender) siehe im WWW unter
http://www.astro.uni-bonn.de/~pbrosche/aa/acta/ .

Bitte senden Sie Anfragen zur Reihe an die Herausgeber: Wolfgang R. Dick
(Anschrift siehe Impressum) oder Juergen Hamel (c/o Archenhold-Sternwarte,
Alt Treptow 1, D-12435 Berlin). Es empfiehlt sich, vor der Einsendung von
Manuskripten mit den Herausgebern Kontakt aufzunehmen.


2. Die ersten Titel der Reihe

Alle Baende erscheinen im Verlag Harri Deutsch, Thun und Frankfurt am Main,
kartoniert im Format 15 x 21 cm.

Vol. 1:
Wolfgang R. Dick, Juergen Hamel (Hrsg.): Beitraege zur
Astronomiegeschichte, Band 1. 1998, 184 S., ISBN 3-8171-1568-7, 31 Abb.,
28.00 DM / 204.00 oeS / 26.00 sfr.
(Im Mai 1999 erschien ein Nachdruck der ersten Auflage. Die erste
Druckquote von 300 Exemplaren war nach einem Jahr vergriffen. Die neuen
Exemplare sind u.a. daran zu erkennen, dass sie auf der letzten Seite
Hinweise auf Vol. 1 bis 4 enthalten.)
Inhalt:
Reinhard Witzlau: Sternuhr und Polarsternfindung nach Peter Apian
Fritz Krafft: Unverstandene Horaz-Zitate bei Nicolaus Copernicus
Jesse Kraai: The newly-found Rheticus lectures
Volker Bialas: Keplers Weg der Erforschung der wahren Planetenbahn.
   Ergebnisse aus der Durchsicht der handschriftlichen Manuskripte
Fritz Gehlhar: Newton und die Kosmogonie
Dietmar Fuerst: Die Gruendung der Koenigsberger Sternwarte im Lichte der
   Akten des Preussischen Staates - 1. Teil, bis zu Bessels Ankunft in
   Koenigsberg
Peter Brosche: Lichtenberg und die Kraterchronologie
Heino Eelsalu: Ergaenzungen und Quellen zur Maedler-Forschung 
Andreas Maurer: Die Mondkarte von Wilhelm Beer und Johann Heinrich Maedler
Oliver Schwarz, Manfred Strumpf: Peter Andreas Hansen und die
   astronomische Gemeinschaft - eine erste Auswertung des Hansen-Nachlasses
Lutz Brandt: Bothkamp - erstes astrophysikalisches Observatorium in
   Deutschland
Wolfgang R. Dick: Astronomennachlaesse - Bewahrung und Erschliessung
Monika Keppel, Juergen Hamel: Zwei neue Handschriftenfunde Johannes
   Keplers. 1. Eine Stammbucheintragung Keplers von 1617. 2. Eine
   Widmungsschrift Keplers aus dem Jahre 1625
Rezension; Kurzmitteilungen; Ueber die Autoren

Vol. 2:
Juergen Hamel: Die astronomischen Forschungen in Kassel unter Wilhelm IV.
Mit einer wissenschaftlichen Teiledition der Uebersetzung des Hauptwerkes
von Copernicus 1586. 1998, 175 S., ISBN 3-8171-1569-5, Abb.,
28.00 DM / 204.00 oeS / 26.00 sfr.
Das Buch zeichnet anhand von teilweise erstmals untersuchten Quellen die
wissenschaftlichen Arbeiten in Kassel nach. Der zweite Teil enthaelt eine
Teiledition der dort 1586 angefertigten deutschen Uebersetzung des
Hauptwerkes von Copernicus - ein herausragendes Dokument der
Wissenschaftsgeschichte und speziell des intellektuellen Klimas am
hessischen Landgrafenhof.

Vol. 3:
Peter Brosche, Wolfgang R. Dick, Oliver Schwarz, Roland Wielen (Eds.):
The Message of the Angles - Astrometry from 1798 to 1998. Proceedings of
the International Spring Meeting of the Astronomische Gesellschaft, Gotha,
May 11-15, 1998. 1998, 276 S., ISBN 3-8171-1588-1, Abb.,
38.00 DM / 277.00 oeS / 35.00 sfr.
Der Tagungsband enthaelt mit wenigen Ausnahmen die in Gotha gehaltenen
Vortraege in englischer Sprache, einen zusaetzlichen Beitrag ueber Zach
in Franzoesisch, die Eroeffnungsansprachen in Deutsch, Englisch und
Franzoesisch sowie die Anschriften der Tagungsteilnehmer und Autoren.
(Zur Tagung siehe EMA Nr. 24, 3. Dezember 1997, Item 1.) Neben etlichen
Kurzfassungen und Abstracts von Vortraegen/Postern enthaelt der Band
folgende laengere Aufsaetze (3 bis 21 Seiten Laenge):
S. Debarbat: Parisian astronomy at the time of the Gotha meeting 
S. Dumont: Joseph-Nicolas Delisle's relations with German astronomers and
   scientists when travelling to and from Russia (1725-26 and 1747) 
A. D. Wittmann: The solar diameter derived from Tobias Mayer's
   observations 1756-1761 
J.-C. Pecker: Jerome de Lalande and international cooperation 
P. Brosche: Gotha 1798 
W. R. Dick, P. Brosche, D. Gerdes: The least known participant in the
   Gotha meeting in 1798: George Butler 
J.-M. Faidit: Le Baron von Zach et l'astronomie en Languedoc 
T. Herczeg: The Orion Nebula: A chapter of early nebular studies 
L. V. Morrison, F. R. Stephenson: The sands of time and tidal friction 
A. Blaauw: FK3 or GC - a difficult choice half a century ago 
R. Wielen et al.: The Sixth Catalogue of Fundamental Stars (FK6)
   and the problem of double stars 
A. Fresneau: Using the Carte du Ciel for the extension of the Hipparcos
   system 
J. Colin et al.: The Bordeaux Meridian Circle Survey 
W. Seggewiss: The distance scale of the universe before and after
   Hipparcos 
H. Jahreiss, R. Wielen, B. Fuchs: The impact of Hipparcos on our knowledge
   of nearby stars 
M. Geffert: CCD astrometry 
R. Hering, H. G. Walter: Updating of B1950 radio star positions by means
   of J2000 calibrators 
U. Bastian: The small astrometric interferometry satellite DIVA 
L. Lindegren: Hipparcos and the future: GAIA 
E. Hog et al.: Sky survey and photometry by the GAIA satellite 
M. H. Soffel, S. A. Klioner: Relativity and space astrometry 
E. Schmutzer: Cosmology without Big Bang on the basis of the Projective
   Unified Field Theory 

Vol. 4:
Klaus-Dieter Herbst: Astronomie um 1700. Kommentierte Edition des Briefes
von Gottfried Kirch an Olaus Roemer vom 25. Oktober 1703.
1999, 143 S., ISBN 3-8171-1589-X, Abb., DM 24.00 / oeS 175.00 / sfr 22.00.
Kirchs Brief an Roemer vom Oktober 1703, der hier mit seinem Entwurf sowie
verschiedenen Anhaengen wiedergegeben wird, ist kein Brief im heutigen
Sinne, sondern eigentlich eine inhaltlich weitgespannte Abhandlung zu
verschiedenen Themen der Astronomie seiner Zeit: die Probleme der
Bestimmung von Gestirnsoertern, die persoenlich gefaerbte Sicht auf
Zeitgenossen, die Technik astronomischer Berechnungen, die Entdeckung von
Kometen und manch anderes spielt ein Rolle. Durch zahlreiche Anmerkungen
macht der Herausgeber diese Zeit verstaendlich und fuehrt den Leser Schritt
fuer Schritt auch durch die Technik astronomischer Berechnungen. Der Anhang
enthaelt eine vollstaendige Bibliographie der Publikationen von und ueber
Kirch sowie ein Verzeichnis der bekannten Archivalien.

Vol. 5:
Wolfgang R. Dick, Juergen Hamel (Hrsg.): Beitraege zur
Astronomiegeschichte, Band 2. 1999, 226 S., ISBN 3-8171-1590-3, 14 Abb.,
32.00 DM / 234.00 oeS / 29.50 sfr.
(Der Band ist soeben erschienen. Die Autoren und Spender erhalten ihr
Belegexemplar beim Kolloquium in Goettingen oder anschliessend per Post.)
Inhalt:
Dieter B. Herrmann: Gab es eine Phantomzeit in unserer Chronologie?
Juergen Helfricht: Fuenf Briefe Tycho Brahes an den Goerlitzer Astronomen
   Bartholomaeus Scultetus (1540-1614)
Miguel A. Granada: Christoph Rothmann und die Aufloesung der himmlischen
   Sphaeren. Die Briefe an den Landgrafen von Hessen-Kassel 1585
Volker Bialas: Zur Kepler-Gesamtausgabe bei der Bayerischen Akademie der
   Wissenschaften. Geschichte und voraussichtlicher Abschluss der Edition
Inge Keil: Die Fernrohre von Herzog Ernst I., dem Frommen, von
   Sachsen-Gotha
Detlef Doering: Michael Gottlieb Hansch (1683-1749), Ulrich Junius
   (1670-1726) und der Versuch einer Edition der Werke und Briefe Johannes
   Keplers
Theodor Schmidt-Kaler: Hoelderlin und die Astronomie
Peter Brosche, Wolfgang R. Dick, Oliver Schwarz: Neue Lichter auf "Gotha
   1798"
Dietmar Fuerst: Die Gruendung der Koenigsberger Sternwarte im Lichte der
   Akten des Preussischen Staates - 2. Teil, von der Ankunft Bessels in
   Koenigsberg bis zum Baubeginn der Sternwarte
Peter Holmberg: Friedrich Wilhelm August Argelander (1799-1875). The first
   professor of astronomy in Finland
Hans-Joachim Ilgauds, Gisela Muenzel: Ueber den Beitrag von Heinrich Bruns
   zur theoretischen geometrischen Optik. Unter Beruecksichtigung seines
   Briefwechsels mit Wissenschaftlern der Zeiss-Werke in Jena 1888-1893
Kurzbeitrag; Nachrufe; Rezensionen; Ueber die Autoren; Korrekturen und
   Ergaenzung zu Acta Historica Astronomiae, Vol. 1-4; Inhaltsverzeichnis
   Vol. 1-4

Vol. 6:
Peter Kroll, Constanze la Dous, Hans-Juergen Braeuer (Eds.):
Treasure-Hunting in Astronomical Plate Archives.
Proceedings of the International Workshop held at Sonneberg Observatory,
March 4 to 6, 1999. 1999 (in Vorbereitung).
Informationen ueber die Tagung und damit den voraussichtlichen Inhalt
des Bandes finden sich im WWW unter
http://www.stw.tu-ilmenau.de/~web/workshop/thapa.html .

Vol. 7:
Reinhard E. Schielicke, Klaus-Dieter Herbst, Stefan Kratochwil (Hrsg.):
Erhard Weigel - 1625 bis 1699 : Barocker Erzvater der deutschen
Fruehaufklaerung. Beitraege des Kolloquium anlaesslich seines 300.
Todestages am 20. Maerz 1999 in Jena. 1999 (erscheint Mitte September),
174 S., 28.00 DM / 204.00 oeS / 26.00 sfr.
Inhalt:
Vorwort; Teilnehmer am Kolloquium
Johann Dorschner: Erhard Weigel in seiner Zeit
Leonhard Friedrich: Paedagogische Perspektiven zwischen Barock und
   Aufklaerung. Die Paedagogik Erhard Weigels
Detlef Doering: Erhard Weigels Zeit an der Universitaet Leipzig (1647 bis
   1653)
Stefan Kratochwil: Die Berufung Erhard Weigels an die Universitaet Jena
Klaus-Dieter Herbst: Die Beziehung zwischen Erhard Weigel und Gottfried
   Kirch
Elvira Pfitzner: Erhard Weigel und Georg Samuel Doerffel
Juergen Hamel: Erhard Weigel und die Kalenderreform des Jahres 1700
Werner Pfau: Astrometrie - vom Diopter zum Messsatelliten
Personenverzeichnis


3. Bezugsmoeglichkeiten

Die Baende der Reihe koennen in Deutschland in jeder guten Buchhandlung
bestellt werden. Da beide deutsche Mediengrosshaendler fast alle Baende im
Barsortiment haben, ist eine Lieferung an den Buchhandel in kuerzester Zeit
garantiert.

Bestellungen sind auch moeglich bei der Fachbuchhandlung Harri Deutsch,
Versandabteilung, Graefstrasse 47, D-60486 Frankfurt am Main, Tel.: +49 69
775021, Fax: +49 69 7073739, e-mail: buchhandlung@harri-deutsch.de , URL:
http://www.harri-deutsch.de/ . Die Versandkosten betragen innerhalb
Deutschlands 5 DM, bei Bestellungen ueber 100 DM ist der Versand
kostenfrei; Versandkosten ins Ausland auf Anfrage. Der Versand erfolgt auf
Rechnung, Kreditkarten werden akzeptiert. Bei dieser Buchhandlung sind
auch Abonnements fuer die Gesamtreihe moeglich; bitte richten Sie den
Abonnementsauftrag an die genannte Adresse, zu Haenden Herrn Gebhardt.

Bestellungen koennen ausserdem gerichtet werden an Antiquariat &
Buchhandlung Gerhard Renner, Postfach 1648, D-72439 Albstadt-Tailfingen,
Tel.: +49-7432/5114, Fax: +49-7432/5567, e-mail:
Antiquar.Renner.MathScience@t-online.de , URL:
http://home.t-online.de/home/Antiquar.Renner.MathScience/ . Auch hier
werden Kreditkarten akzeptiert. Der Versand erfolgt zu Selbstkosten,
genaue Preise auf Anfrage. Bestellungen bei diesen beiden Buchhandlungen
sind vor allem aus dem Ausland sinnvoll.


4. Geplante Baende

Fuer das Jahr 2000 wird Band 3 der "Beitraege zur Astronomiegeschichte"
vorbereitet. Aufsaetze werden bis Ende Januar 2000 an W.R.Dick oder
J.Hamel erbeten. Sollten zu viele Manuskripte vorliegen, werden sie in der
Reihenfolge des Eingangs bzw. der Anmeldung beruecksichtigt. Da bereits
etliche Beitraege angekuendigt sind, sollten Sie sich umgehend mit den
Herausgebern in Verbindung setzen, falls Sie beabsichtigen, einen Aufsatz
zu liefern. Wir rufen ausserdem zu Spenden fuer den Druckkostenzuschuss
auf; alle Spender, die mindestens 25 DM geben, erhalten ein Belegexemplar.
Zahlungen sind z.B. moeglich durch Einsendung eines Schecks an die
Herausgeber oder durch Ueberweisung auf die Konten der Astronomischen
Gesellschaft: Konto 333 410 41, Sparkasse Bochum (BLZ 430 500 01); aus dem
Ausland Konto: 162 18-203, Postgiroamt Hamburg (BLZ 200 400 20). Bitte
geben Sie als Zahlungsgrund/Mitteilung an: "Fuer Arbeitskreis
Astronomiegeschichte - Acta".

Weiterhin ist ein Band "300 Jahre astronomische Forschung in Berlin und
Potsdam" geplant, der wissenschaftliche Aufsaetze enthalten soll.
Interessierte Autoren wenden sich bitte an W.R.Dick.


5. Hinweise fuer Autoren der "Beitraege zur Astronomiegeschichte"

Die "Beitraege zur Astronomiegeschichte" enthalten wissenschaftliche
Aufsaetze, Uebersichtsbeitraege, Forschungs- und Tagungsberichte sowie
Rezensionen. Rezensionen werden nur auf Anforderung entgegengenommen; der
Autor erhaelt dazu nach Anfrage ein Exemplar des zu besprechenden Buches.

Die Aufsaetze sind mit einer Zusammenfassung in deutscher und englischer
Sprache zu versehen. Sie sollten bevorzugt auf dem Computer mit Word oder
WordPerfect (oder in einfachem ASCII) geschrieben sein; um einen Ausdruck
und eine Diskette wird gebeten. Mit Schreibmaschine erstellte Manuskripte
werden in Ausnahmefaellen nach vorheriger Absprache akzeptiert. Die
Aufsaetze koennen in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Wegen
des grossen Angebots an Manuskripten werden von den englischsprachigen
diejenigen bevorzugt, die sich mit der Geschichte der Astronomie im
deutschsprachigen Raum im weitesten Sinne befassen; andere Themen sind
jedoch nicht ausgeschlossen.

Jeder Autor eines Aufsatzes erhaelt ein Exemplar des Buches. Die
Anfertigung von Sonderdrucken ist nicht moeglich. Ein Honorar wird nicht
gezahlt. Eine Spende fuer den Druckkostenzuschuss ist willkommen, jedoch
nicht Bedingung.


6. Hinweise fuer Autoren und Herausgeber von Buechern

Die wichtigsten Bedingungen bei der Publikation von Buechern in der Reihe
sind normalerweise: Paperback A5, Offsettpapier, Offsettdruck,
zweifarbiger Umschlag mit Bild, 13 Freiexemplare, Ladenverkaufspreis 25 DM
bei 150 Seiten, Honorar 20 % des Nettoladenverkaufspreises auf jedes
verkaufte Buch, Abgabe des Manuskripts in druckfertiger Form, erste
Auflage 300 Exemplare; Druckkostenzuschuss auf Anfrage.

Bestimmte Bedingungen (z.B. Zahl der Freiexemplare) koennen auch anders
vereinbart werden. Naehere Auskuenfte erteilen die Herausgeber der Reihe.
Die Gestaltung aller Buecher in der Reihe soll aehnlich sein, und die
Aufnahme eines Buches in die Reihe ist nur mit Zustimmung der Herausgeber
moeglich. Bei der Gestaltung eines Bandes koennen die Herausgeber nach
Vereinbarung technische Hilfe leisten. Auf jeden Fall lesen sie sorgfaeltig
Korrektur und geben eventuell Hinweise zum Inhalt. Technische Hinweise zur
Gestaltung der Druckvorlagen sind bei den Herausgebern erhaeltlich.

Autoren von Monographien und Herausgeber von Sammelwerken koennen
zusaetzliche Exemplare ihres eigenen Werkes mit 50 % Rabatt auf den
Ladenverkaufpreis erwerben. Andere Buecher aus dem Verlag koennen mit einem
Nachlass von 25 % auf den Ladenpreis bezogen werden. Der Verlag hat etliche
Buecher zur Astronomie, Astronomiegeschichte, Wissenschaftsgeschichte,
Physik und Mathematik im Angebot. 

...........................................................................
Item 2                                        EMA Nr. 44, 3. September 1999
...........................................................................

Palitzsch-Gesellschaft e.V.
---------------------------

Von Siegfried Koge, Dresden

(Aus: "Mitteilungen zur Astronomiegeschichte" Nr. 14, Juli 1999, S. 1)


Am 12. Mai 1999 fand die Gruendungsversammlung der Palitzsch-Gesellschaft
e.V. in Dresden statt. Die Gesellschaft verfolgt das Ziel, Bildungs- und
Forschungsprojekte der Astronomie, Naturwissenschaften, Geschichte und
Volkskunde zu foerdern sowie eine astronomische Beobachtungsstation auf
einem der Hochhaeuser von Dresden-Prohlis zu unterhalten. Im ehemaligen
Dorf Prohlis lebte der Bauer, Astronom und vielseitig naturwissenschaftlich
taetige Johann Georg Palitzsch (1723-1788). Ihm gelang am 25. Dezember 1758
die Wiederentdeckung des Kometen Halley. Die sieben Gruendungsmitglieder
waehlten Frau Dipl.-Phys. Ingrid Koerner zur Vorsitzenden der Gesellschaft.
Kontaktadresse: Ingrid Koerner, Am Anger 20, D-01237 Dresden,
Fax: 0351 - 2847765, e-mail: ingridk@debitel.net

...........................................................................
Item 3                                        EMA Nr. 44, 3. September 1999
...........................................................................

Wo befinden sich noch Weigelsche Himmelgloben?
----------------------------------------------

(Aus: "Mitteilungen zur Astronomiegeschichte" Nr. 14, Juli 1999, S. 3)


Vom 20. Maerz bis zum 30. Mai 1999 wurde im Stadtmuseum Jena eine
Ausstellung praesentiert, die den 300. Todestag von Erhard Weigel als
Anlass nahm, um an diesen bekannt-unbekannten Gelehrten des 17.
Jahrhunderts zu erinnern. In dieser Ausstellung waren auch sechs der
Weigelschen Himmelsgloben zu sehen - eine recht ansehnliche Anzahl, leider
aber nur eine Auswahl. Mir sind - teils aus eigener Anschauung, teils aus
der Literatur - 13 solcher Weigelschen Himmelsgloben bekannt. Sie befinden
sich in: Basel (Historisches Museum), Breslau (Universitaetssternwarte),
Dresden (Mathematisch-Physikalischer Salon), Goettingen (Staedtisches
Museum), Gotha (Forschungs- und Landesbibliothek), Jena (Staedtisches
Museum), Kassel (Landesmuseum), Leipzig (Stadtgeschichtliches Museum),
Lindau (Stadtmuseum), Muenchen (Nationalmuseum), Nuernberg (Germanisches
Nationalmuseum), Rudolstadt (Schlossmuseum Heidecksburg) und Weimar
(Herzogin Anna Amalia Bibliothek).

Da ich z.Z. an einer Bestandsaufnahme aller historischen Dokumente und
Zeugnisse arbeite, die noch zu Leben und Werk Erhard Weigels existieren,
bin ich an diesbezueglichen Hinweisen sehr interessiert. Insbesondere bitte
ich um Informationen, wo sich noch Weigelsche Himmelsgoblem befinden, an
die folgende Adresse: Stefan Kratochwil, Eichendorffweg 4, 07745 Jena.

...........................................................................
Item 4                                        EMA Nr. 44, 3. September 1999
...........................................................................

Astronomiehistorisches Kolloquium in Goettingen - Programm
----------------------------------------------------------


"The history and function of nonverbal representations
in astronomical and astrophysical research practice"
  
Goettingen, September 20, 1999  

Veranstalter: Astronomische Gesellschaft/Arbeitskreis Astronomiegeschichte  


Scientific Program (times are including discussion):  

 10.00: Welcome and Opening, Announcements

 10.10: Klaus Hentschel (Goettingen): 'Drawing, Engraving, Photographing,
        Plotting and Printing: Recent results in the historical study of
        visual representations' (40 min)

 10.50: Charlotte Bigg (Cambridge, UK): 'Photography and the labour history
        of astronomy and astrophysics' (40 min)

 11.30: Break, Announcements

 11.35: Andrea Loettgers (Berlin): 'Langley's mapping of the infra-red
        solar spectrum' (40 min)
  
 12.15: Peter Habison (Vienna, AU): 'Karl Schwarzschild's investigations
        of 'out-of-focus photometry' 1897-1899 and his contribution to
        photographic photometry' (40 min)

 12.55: Break, Announcements

 13.00 - 14.15: Lunch break

 14.15: Heiner Lichtenberg (Bonn): 'Die Gregorianische Zeitzaehlung
        nach Sonne und Mond im 20. bis 22. nachchristlichen Jahrhundert,
        ohne Rechnung dargestellt' (special presentation, 15 min)

 14.30: Lajos Bartha (Budapest, HU): 'A Renaissance celestial globe
        as an analogue computer for determination of the coordinates
        on the heaven' (40 min)
  
 15.10: Klaus-Dieter Herbst (Jena): 'Astronomische Kupferstiche von
        Gottfried Teubner fuer Erhard Weigel' (40 min)

 15.50: Coffee break
  
 16.05: Axel D. Wittmann (Goettingen): 'Did Struve in 1835 observe the
        nucleus of Halley's comet?' (40 min)
   
 16.45: Peter Kroll (Sonneberg): 'Wide-Field Plates Archives: Detector,  
        Storage, and Goldmine' (40 min)

 17.25: Closing remarks

 17.30: Mitgliederversammlung des Arbeitskreises Astronomiegeschichte
        (max. 60 min)

Ausserdem / In addition:

Sonntag / Sunday, 19. September

17.00  Besichtigung der Universitaets-Sternwarte mit Fuehrung / Guided
       tour through University Observatory (Prof. H.H. Voigt)

19.00  Informelles Treffen und Abendessen / Informal meeting,
       Gaststaette 'Zur Sternwarte' (Geismarlandstr. 12)

Waehrend des Kolloquiums besteht die Moeglichkeit, einzelne
astronomiehistorische Buecher zu erwerben, darunter die Baende der Reihe
'Acta Historica Astronomiae'.


Siehe auch die Ankuendigung in EMA Nr. 38, 17. Maerz 1999, Item 2, und
http://www.astro.uni-bonn.de/~pbrosche/aa/goett1999/ .
Die WWW-Seiten enthalten auch Links zu den Zusammenfassungen der
Vortraege sowie zur Astronomie- und Wissenschaftsgeschichte in
Goettingen und zu dortigen Sehenswuerdigkeiten.

...........................................................................

Errata
------

EMA Nr. 40, 30. April 1999, Item 3 (Neue Buecher):
Der Titel des ersten Buches lautet richtig:
"875 Jahre Kloster Reichenbach"

EMA Nr. 43, 6. August 1999, Item 7 (Neue Buecher):
Bei dem Titel "Einsteinturm" lautet fuer den Vertrieb die E-mail-Adresse
richtig: soe@aip.de

...........................................................................

Impressum
---------

Elektronische Mitteilungen zur Astronomiegeschichte (EMA)

Herausgegeben vom Arbeitskreis Astronomiegeschichte in der Astronomischen
Gesellschaft

Redaktion: Dr. Wolfgang R. Dick <wdi@potsdam.ifag.de>

Alle nicht namentlich gekennzeichneten Mitteilungen sind redaktionelle
Beitraege. Aufsaetze sowie Mitteilungen fuer die Rubriken werden gern
entgegengenommen. 

Der Bezug der EMA ist kostenlos. Abonnenten und Leser werden um
gelegentliche freiwillige Spenden an den Arbeitskreis gebeten.

Die Elektronischen Mitteilungen zur Astronomiegeschichte duerfen unbegrenzt
weiterverbreitet werden, sofern dafuer keine Gebuehr erhoben wird. Ein
oeffentliches Abgebot in WWW-Servern, BBS etc. ist gestattet, sofern die
Redaktion informiert wird. Die Reproduktion von Auszuegen in elektronischen
oder Druckmedien ist nur mit Genehmigung der Redaktion gestattet.

Die Elektronischen Mitteilungen ergaenzen die gedruckten Mitteilungen zur
Astronomiegeschichte, die derzeit halbjaehrlich erscheinen:
 Preis: 1,50 DM/Ausgabe zzgl. Versandkosten 
        Ausserhalb der BRD: kostenfrei, Spenden erwuenscht
 Bezug: Einsendung von 2,50 DM (Einzelheft) oder 5,- DM (Nr. 14-15) in
        Briefmarken an die Redaktion
 Redaktion: Dr. W. R. Dick, Otterkiez 14, 
            D-14478 Potsdam, Tel.: (++331) 863199
Kostenlose Probeexemplare koennen bei der Redaktion angefordert werden.


Anschriften des Arbeitskreises Astronomiegeschichte:

URL: http://www.astro.uni-bonn.de/~pbrosche/aa/aa.html

Vorsitzender: Prof. Dr. Peter Brosche, Observatorium Hoher List der
Sternwarte der Universitaet Bonn, D-54550 Daun, Tel.: +49(0)6592 2150, 
Fax: +49(0)6592 985140

Sekretaer: Dr. Wolfgang R. Dick, Bundesamt fuer Kartographie und
Geodaesie, Aussenstelle Potsdam, Postfach 60 08 08, D-14408 Potsdam, 
Tel.: +49(0)331 316 618, E-mail: wdi@potsdam.ifag.de

Spendenkonto der Astronomischen Gesellschaft:
Konto-Nr. 333 410 41, Sparkasse Bochum (BLZ 430 500 01)
Ueberweisungen aus dem Ausland: Konto Nr. 162 32-203, Postgiroamt Hamburg, 
BLZ 200 400 20
Alle Einzahlungen bitte mit Vermerk
"Fuer Arbeitskreis Astronomiegeschichte"

***************************************************************************