Menu

Kolloqium des AK, 18. September 2000, Bremen/Lilienthal, Deutschland; Details

Die nächste Internationale Wissenschaftliche Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft (AG) findet in Bremen statt. Der Arbeitskreis Astronomiegeschichte plant in diesem Zusammenhang sowie anläßlich des Gründungsjubiläums der `Vereinigten Astronomischen Gesellschaft' ein Kolloquium "Internationale Beziehungen in der Astronomie", das am Montag, dem 18. September 2000, stattfindet. Vorträge, die sich auf den Tagungsort Lilienthal oder die Zeit von Olbers, Schröter und Bessel beziehen, sind besonders willkommen.

Tagungsort ist Murkens Hof, Klosterstr. 25, 28865 Lilienthal (etwa 15 km außerhalb von Bremen; Straßenbahnlinie 4 ab Bremen Hbf bis Horn, dort umsteigen in Buslinie 30 bis Lilienthal Mitte). Beginn ist um 10.00 Uhr, Ende gegen 17 Uhr. Im Anschluß findet eine Mitgliederversammlung des Arbeitskreises statt, Gäste sind herzlich eingeladen. Während des Treffens besteht die Möglichkeit, einzelne astronomiehistorische Bücher zu erwerben.

Koordinatoren des Kolloquiums sind:

Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt,
Tel. (040) 42838-5262, Fax: 42838-5260,
e-mail: wolfschmidt@math.uni-hamburg.de;

Dr. Günther Oestmann,
Tel.: (040)42838-3579, Fax: 42838-5260,
e-mail: oestmann@math.uni-hamburg.de;

Institut für Geschichte der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik der Universität Hamburg, Bundesstr. 55, D-20146 Hamburg

Bitte richten Sie Anfragen und Ihre Anmeldung zum Kolloquium an die Koordinatoren, mit ihnen ist auch die Redezeit (voraussichtlich nicht mehr als 20 min) abzusprechen. Bitte melden Sie sich auch an, wenn Sie keinen Vortrag halten, damit Ihnen das Programm mitgeteilt werden kann.

Für den Vorabend (Sonntag) ist ab etwa 20 Uhr ein informeller Auftakt im Bremer Ratskeller (Bremen, Innenstadt) geplant. Bitte teilen Sie den Koordinatoren auch mit, ob Sie zu diesem geselligen Beisammensein kommen möchten.

Am Mittwoch, dem 20.9.2000, lädt die Gemeinde Lilienthal die Teilnehmer der AG-Tagung zu einem Empfang um 17.30 Uhr in das Kulturzentrum Murkens Hof ein. Vor 200 Jahren wurde an diesem Tag die `Vereinigte Astronomische Gesellschaft' gegründet, die man im weiteren Sinne als Vorläuferin der AG ansehen kann. Prof. H.-H. Voigt (Göttingen) wird dazu ein kurzes Referat halten. Nach einem Rundgang durch die astronomischen Stätten erfolgt eine Bewirtung im Gasthof Borgfelder Landhaus.

Die Vorträge beim Splintertreffen können in Englisch oder Deutsch gehalten werden.

Nach dem 24. Juli 2000 eingehende Vortragsanmeldungen werden nur berücksichtigt, wenn noch Vortragszeit zur Verfügung steht. Die schriftlichen Kurzfassungen der Vorträge können im Band 17 der AG Abstract Series veröffentlicht werden. Diese Abstracts sind unter Verwendung des AG-Macros in LaTeX zu erstellen. Vom Herausgeber werden für die Abstracts grundsätzlich nur englischsprachige Beiträge ohne Abbildungen in der vorgegebenen Form angenommen, die als LaTeX-Quelltexte unkomprimiert, uncodiert und nicht als MIME- oder tar-Files an einen der Koordinatoren bis zum 24. Juli und spätestens bis zum 26. Juli, 24 Uhr, an den Herausgeber (schie@astro.uni-jena.de) per e-mail geschickt worden sind. Sollten Sie Ihren Abstract nicht mit LaTeX erstellen und/oder per e-mail senden können, so setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit einem der Koordinatoren in Verbindung, um mit ihm zu klären, in welcher alternativen Form und bis wann spätestens Sie ihm Ihr Abstract senden können. Englische Sprache ist aber auf jeden Fall vorgeschrieben. Die Abstracts werden von Mitte August an vollständig über das Astrophysics Data System (ADS) abrufbar sein.