Menu

Astronomie in Europa im 20. Jahrhundert, 14. - 15. September 2001, München

Spezielles Kolloquium zur Geschichte der Astronomie

Astronomie in Europa im 20. Jahrhundert

14. - 15. September 2001 in München

veranstaltet vom Arbeitskreis Astronomiegeschichte in der Astronomischen Gesellschaft

im Rahmen des Joint European and National Astronomical Meeting for 2001
J E N A M - 2001
10. -15. September 2001 in München
10. europäisches Treffen und 75. Jahrestagung der Astronomischen Gesellschaft


 

Aktuelles

  • Die Beiträge des Kolloquiums (Proceedings) sind als
    Astronomische Nachrichten 323, Band 6, 2002 pp.523-582 Link
    im Dezember 2002 erschienen.
  • Liste der Teilnehmer. Link
  • Programm mit Links zu den Zusammenfassungen. Link
  • Kolloquium-Poster Pdf
(16.12.2002)

Zweite Ankündigung Link

Erste Ankündigung und Aufruf für Beiträge Link

 Das Treffen europäischer Astronomen im September 2001 in München bietet die Gelegenheit einen Überblick über die Entwicklung der Astronomie in Europa im letzten Jahrhundert zu erhalten. Besonders die Entwicklung neuer Ideen und Instrumente sowie wissenschaftliche Ergebnisse sollen im Mittelpunkt stehen, aber auch die Geschichte von Institutionen und die Biographien von Astronomen kommen in Betracht.

 

1. Wissenschaftliche Organisation (Scientific Organizing Committee - SOC)

Dr. Wolfgang R. Dick, Potsdam, Deutschland, Email: wdi@potsdam.ifag.de
Dr. Izold Pustylnik, Toravere/Tartu, Estland, Email: izold@aai.ee
Dr. Helmut Steinle, Garching, Deutschland, Email: hcs@mpe.mpg.de
Dr. Christiaan Sterken, Brüssel, Belgien, Email: csterken@vub.ac.be

 

2. Organisation vor Ort (Local Organizing Committee - LOC)

Dr. Helmut Steinle, Garching, Deutschland, Email: hcs@mpe.mpg.de

Adresse:

Dr. Helmut Steinle
Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik
Postfach 1312
85741 Garching
Deutschland
Email : hcs@mpe.mpg.de
WWW : http://www.mpe.mpg.de/hcs/
Tel. : (49) 89 30000 3374
Fax : (49) 89 30000 3569

 

3. Konferenzort

Die Konferenz findet in den Gebäuden der Ludwig-Maximilians-Universität München Link statt. Die Universität liegt nördlich nahe dem Stadtzentrum und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Auto leicht erreichbar. Parkplätze sind jedoch Mangelware!

4. Datum

Freitag 14. September nachmittags, 14:00 - 15:30 und 16:00 - 17:30 Uhr
Samstag 15. September vormittags 9:00 - 10:30 und 11:00 - 12:30 Uhr.

5. An- / Abreise und Unterkünfte

(Für Teilnehmer nur am speziellen Kolloquium s. bitte auch Punkt 8!)

Bitte benützen Sie die JENAM - 20001 Web Seiten. Zusätzlich möchent wir darauf hinweisen, daß eine Woche nach der Konferenz das Münchner Oktoberfest beginnt. Bitte reservieren Sie Ihre Unterkunft deshalb so bald wie möglich!

6. Programm

Endgültiges Programm. Link

Alle Zusammenfassungen der Vorträge und Poster wurden in den Abstract Series der Astronomischen Gesellschaft Nr. 18 veröffentlicht und sind über ADS Link verfügbar.

7. Kolloquium Sprache

Englisch und Deutsch sind gleichberechtigte Sprachen des Kolloquiums. Auch andere europäische Sprachen sind zugelassen, aber es kann leider keine simultane Übersetzung vom Veranstalter angeboten werden.
Wenn Sie nicht Englisch als Sprache gewählt haben, sorgen Sie bitte durch z.B. eine englische Zusammenfassung, englische Vortragsfolien oder ähnliche (Hilfs-) Mittel dafür, daß das Publikum den Inhalt verstehen kann.

8. Anmeldung und Tagungsgebühr

Die Anmeldung ist abgeschlossen.

9. Finanzielle Beihilfen

Leider können (bis auf einen eventuell ermässigten Tagungsbeitrag für Teilnehmer nur des Kolloquiums) keinerlei finanzielle Beihilfen gewährt werden.

10. Ausflüge

Für Teilnehmer des Kolloquiums werden wir versuchen bei genügendem Interesse einen der folgenden Ausflüge durchzuführen. Mögliche Ziele sind:
  • Europäische Südsternwarte (ESO) Link
  • Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) Link
  • Institut für Astronomie und Astrophysik der Ludwig-Maximilians-Universität München (USM) Link
  • Deutsches Museum Link
  • Benediktbeuern und die Glashütte von J. Fraunhofer ( ~1810 ) Link