Menu

Ewine van Dishoeck mit Karl-Schwarzschild-Medaille 2019 ausgezeichnet

Für ihre Forschungen zur Entstehung von Sternen und Planeten erhält die Professorin für Molekulare Astrophysik an der Universität Leiden die Karl-Schwarzschild-Medaille 2019 .
Ewine van Dishoeck mit Karl-Schwarzschild-Medaille 2019 ausgezeichnet

Ewine van Dishoeck (Photo: Leiden University)

 

Mit der höchsten in Deutschland vergebenen Auszeichnung für astronomische Forschung zeichnet die Astronomische Gesellschaft eine angesehene internationale Astrophysikerin für ihre herausragenden wissenschaftlichen Beiträge in der Submillimeter- und Infrarotastronomie an der Grenze zwischen Astronomie, Molekularphysik und Chemie aus. Der Fokus ihrer Forschung lag auf dem Verständnis der Materie zwischen den Sternen: große Gas- und Staubwolken, die die Geburtsstätten für Sonnensysteme wie unseres sind. Mithilfe von Beobachtungen hat sie in Theorie und Experiment gezeigt, wie sich Moleküle in diesen interstellaren Wolken bilden und entwickeln.

Ewine van Dishoeck ist Präsidentin der International Astronomical Union (IAU), hat viele nationale und internationale wissenschaftspolitische Funktionen inne und wurde bereits mehrfach für ihre Leistungen ausgezeichnet.